Wasserpreis 2018? Wieviel bezahlt ihr für Wasser? Wie hoch sind die Wasser- und Abwassergebühren?

Hier und auch auf dem Facebook „ VODA LIDEM“ bekommen die Antwort täglich über 12.600 Personen.

Aktuelle Vergleich der Wasserpreise in diesem und im letzten Jahr in den Bezirken der Tschechischen Republik

Wählen Sie mit dem Maus Cursor den Bezirk aus, an dem Sie interessiert sind

Um sie vergleichbar zu machen, werden die Preise in einen Ein-Komponenten-Preis umgerechnet. Webseiten, die Konzerne sponsern, geben oft Ein- und Zwei-Komponenten-Preise an, was die Position der Gruppe im Vergleich irrtümlich verbessert.

Der Wasserpreis kann bis zu 30-40% niedriger sein, wie dies zu erreichen ist?

Wie man weniger zahlen kann? Der Wasserpreis beinhaltet eine Gewinnspanne der Gruppe von bis zu 40%. Dieses Geld könnte zu einer Verbesserung der Infrastruktur führen oder der Wasserpreis könnte erheblich sinken, da die Gewinne nicht im Ausland enden würden. Dies kann erreicht werden, indem Wasser in die Hände der Stadt bzw. des Staates zurückgegeben wird.

Wollen Sie sauberes Wasser zu einem vernünftigen Preis?

Dann darf unser Geld nicht im Ausland enden!

Wir alleine werden es nicht schaffen, wir brauchen Ihre Unterstützung.

Unterzeichnen Sie diese Petition!

Petition WASSER IST LEBENWir fordern das Wasser in den Händen von Städten/Staaten bleibt

Das Ziel der Petition ist mindestens 10.000 Unterschrifte zu sammeln, damit das Parlament der Tschechischen Republik sich damit befassen muss. Wir wollen, dass die Politiker klare Schritte unternehmen müssen, um das Wasser wieder in die Hände von Stadt und Staat zu bringen und die Wasserverwaltung, die heute am Profit privater Unternehmen orientiert ist, auf eine Verwaltung für die Interessen von Menschen, Städten und Staat zurückzuführen.

Die Petition wurde bereits unterzeichnet

12079 občanů

Der Stiftungsfonds PRAVDA O VODĚ (die Wahrheit über Wasser) – wer sind wir?

Wir sind Menschen, die die Unersetzbarkeit von Wasser verstehen. Wir schließen auf die 16-jährige Arbeit von Autors des PRAVDA O VODĚ-Projekts an, die alles tun, dass alles was mit Wasser zu tun hat, in den Händen der Städte bleibt und im Interesse der Menschen, Städte und des Staates verwaltet wird, und nicht von ausländische Unternehmen.

Der StiftungsfondsPRAVDA O VODĚ (die Wahrheit über Wasser)

Was tuen (machen) wir?

1. Wir beseitigen den absurden Anstieg der Wasserpreise.
2. Wir fordern eine Gewährleistung des Rechts der Menschen auf das Wasser in der Verfassung.
3. Wir bringen die Wasserwirtschaft in den öffentlichen Dienst zurück.
4. Wir verteidigen einen Staat, der ohne Wasser nicht souverän ist.

Wir arbeiten an:

1. Den unnötigen Anstieg der Wasserpreise zu stoppen.
2. Benachrichtigung und Information der Menschen und Vertreter über Wasser
3. Enthüllt, durch wem die Stadtwasserwerke verkauft wurden.
4. Gerichtlichem Präzedenzfall, Wasser kehrt zur Stadtverwaltung zurück.

IST ES SINNVOLL WASSER ZU VERTEIDIGEN? UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Stellungnahme zur Wasserabwehr

  • Mgr. Eva Mucková Mgr. Eva Mucková Bürgermeisterin von der Stadt Meziměstí (Halbstadt), Aktionär der Gesellschaft von Wassewerken und Kanalisationen Náchod, AG besitzt

    Dank der von Herrn Novotny erhaltenen Informationen ist es uns in Meziměstí, als der ersten Stadt des Bezirks Nachod, gelungen, den Eintritt des "strategischen Partners" Veolie in VaK Náchod im Jahr 2005 zu hindern - die Abstimmung war eindeutig. Alle Stadträte haben gegen den Einstieg des "strategischen Partners" gestimmt.

    Von Herrn Ing. Novotný habe ich sehr wertvolle und objektive Informationen über die Unternehmen erhalten, wo schon Veolia als "strategischer Partner" eingestiegen war. Wir haben in anderen Städten und Gemeinden Aktivitäten initiiert, wo wir die Informationen von Herrn Ing. Novotny verbreitet haben. Der Einstieg wurde auch in anderen Städten nicht genehmigt und dem Konzern Veolia blieben die Tür im Bezirk Nachod zu. Mein Engagement in der Wasserproblematik sehe ich heute als eine der wichtigsten Entscheidungen, die ich in meiner 12-jährigen Ausübung des Amtes getroffen habe. Ich hoffe, dass unsere Zusammenarbeit auch in der Zukunft besteht.

  • Svatopluk Kvaizar Svatopluk Kvaizar Ehemaliger Vize-Vorsitzender von VaK (Wasserwerke und Kanalisationen) Mladá Boleslav und Bürgermeister der Statutarstadt Mladá Boleslav

    Sehr geehrter Herr Novotny!

    Ich muss mich bei Ihnen nicht nur für die Videoaufnahme, sondern auch für Ihre aktive Einstellung in der Wasserproblematik bedanken. Genau dieselbe Situation wie in VaK Prerov entstand im Jahr 2002 der Stadt Mladá Boleslav.Gott sei Dank waren wir im Stadtrat vernünftig und den Vorschlag der Partei ODS (Demokratische Bürgerpartei) "Stimmrechte" von VaK Mlada Boleslav zu verkaufen bei einer Abstimmung nur mit der Differenz von zwei Stimmen abgelehnt. Heute gehören die Wassergebühren nicht zu den niedrigsten, aber dank der EU-Finanzmitteln im Wert von 750 Mio. CZK, für welche die Infrastruktur aufgebaut wurde, verfügen wir heute über eine stabile und hochgeschätzte Gesellschaft, die auch in der Zukunft rationale Entscheidungen in Bezug auf Verwaltung des "kommunalen Brunnens" trifft.  Danke nochmal.

  • MVDr. Stanislav Mišák MVDr. Stanislav Mišák ehemaliger Bürgermeister der Stadt Otrokovice und Landrat der Region Zlín

    Ich schätze Herrn Novotny sehr für alles, was er getan hat, um den Bürgern im Zusammenhang mit den Ereignissen in der Wasserwirtschaft den Schaden zu enthülen. Má můj obdiv i podporu. Er hat meine Bewunderung und auch Unterstützung. Jeder versteht, dass eine Genehmigung Wasser aus eigenem Brunnen zu verkaufen an einen Fremden zu verschenken und gleichzeitig die Infrastruktur aus eigener Tasche zu finanzieren, unsinnig ist, und unsere eigene Familie beraubt. Warum können es die Leute in diesem Land nicht verstehen und lassen die Betrüge in der Wasserwirtschaft zu? Einfach ausgedrückt: "Es geht darum, Gewinne zu privatisieren und Kosten zu verstaatlichen."

  • Marián Jurečka Marián Jurečka Ehmaliger Landwirtschaftsminister

    Danke, dass Sie mich betreffend die Wasserproblematik durch Ihr Schreiben vom 10. Juli 2018 angesprochen haben. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Sie sich mit der Problematik langfristig beschäftigen.  ... VODA a KOHO VOLIT? Mehr auf Wasserproblematik und die Frage, welche politische Partei soll gewählt werden?

  • Ing. Hana Orgoníková Ing. Hana Orgoníková Ehemalige Abgeordnete und Stadträtin der Statutarstadt Hradec Králové (Königgrätz)

    Sie sind die erste Person, die einfach und umfassend beschreibt, was bei der Privatisierung kommunaler Wasserwerke vor sich geht. Ihre Definition des sogenannten Betriebmodells, "Privatisierung von Gewinnen und Verstaatlichung von Kosten", werden in Zukunft die Leute genau so wiederholen wie Sätze "Die Erde ist rund" und "Und sie dreht sich doch!"

     

Stiftungsfonds

Der Stiftungsfonds ist eine Bürgerinitiative, und alles, was er leistet, wird aus eigenen Mitteln und aus Beiträgen von Personen finanziert, die die gleichen Ansichten über Wasser und dessen Bewirtschaftung haben.

Durch Überweisung auf ein transparentes Konto bei ČSOB:

966665/0300

IBAN: CZ7703000000000000966665

SWIFT/BIC: CEKO CZ PP

Kód banky: 0300

oder

 

Jede Menge hilft🍀, und das Meer besteht aus Tröpfchen. Danke