WASSER IST LEBEN UND MEIN LEBEN UND DAS LEBEN MEINER KINDER GEHÖRT NICHT IN DIE HÄNDE DER KONZERNE
BEVOR SIE IHRE FAMILIE PASSIEREN UND DIE RÜCKGABE VON WASSER IN DER STADT MIT EINEM ÖFFENTLICHEN SERVICE GEHEN

TRUE verhindert, dass LIs das Wasser kontrollieren

Beginnen Sie zu verfolgen, wo die Gewinne aus dem Wasser enden, und verstehen Sie, was für die Bürger der Tschechischen Republik für wen getan wird

LÜGE wird nie zu WAHRHEIT

Diejenigen, die in die Tschechische Republik kamen, um Gewinne im Wasserwesen zu erwirtschaften, haben mit dem MOTTO "Ein strategischer Investor kommt" die Leute in die Irre geführt, denn es ist eine LÜGE! Um die Wahrheit zu vertuschen, organisieren und finanzieren sie Attacken, Kampagnen, Drohungen, kriminelle Anschuldigungen, und vieles mehr.

Ich verbreite die WAHRHEIT und damit hindere ich sie die Kontrolle im Wasserwesen zu übernehmen.

  • 1. 2002 habe ich die Minister über den illegalen Ankauf von Wasserwerken zu Gunsten der Konzerne informiert. Kurz darauf hat jemand vor meinem Haus mein Auto angezündet.
  • 2. 2003 habe ich der Kommission (Vertretern) der Ministerien eine Analyse vorgelegt, in der ich nachgewiesen habe, dass die angeblichen strategischen Investoren - die Konzerne - keine Gewinne in die Wasserversorgung bringen, sondern die Gewinne abzocken. Meine Frau und ich wurden daraufhin angegriffen, ich musste hospitalisiert werden.
  • 3. Zwei Wochen nachdem mir der Gips entfernt wurde, kamen Drohungen. Ein fremder Mann beschrieb mir auf einem Parkplatz den Tagesablauf von meiner Frau und Kindern, und hat mir mit freundlichem Ton geraten, sich aus der Kommission zurückzuziehen.
  • 4. Nach der Hauptversammlung von Vak Zlín am 30. April 2004, hat mein Weg " Ein Rechtsanwalt" gekreuzt und gedroht, dass ich in die Arbeit wieder zu Fuß gehen werde.
  • 5. 2005, nach zwei Jahen in der Kommission, kam sogar eine falsche Anschuldigung. "Die Anwälte" der Veolia-Gruppe behaupteten, ich habe ihnen 2003 angeboten, dass die Kommission den Konzernen zur Hand geht. Die rechtswidrigen Vorwürfe wurden vom Staatsanwalt in nur 19 Tagen aufgehoben. Nur ein Idiot hätte geglaubt, der Konzern würde zwei Jahre warten, bevor er sich an die Polizei wendet, wenn es Wahr wäre, was die Herren der Polizei gesagt hatten.
  • 6."Journalisten" schreiben über mich Artikel, in denen sie mich als einen Schurken und korrupten Mann beschreiben. Diese Artikel werden dann von den "Kommunal Politikern" auf den Hauptversammlungen der städtischen Wasserwerke verteilt. Informationen darüber, dass Verträge mit den Konzernen zu höheren Wassergebühren und dem Verlust von Subventionen führt, werden geheim gehalten.
  • 7. Das Management von Vak Zlín drohte mir mit einer Strafanzeige, wenn ich nicht aufhörte, über die Ereignisse in Vak Zlín zu berichten. Ich habe sie aufgefordert: Zeigt mich an! ... Sie haben es nicht getan.
  • 8. Generaldirektor von Veolie, Herr Bernard, ehemaliger Direktor des jahrelang ausgebeuteten Wasserwerks in Zlín, der den Bürgermeistern Verträge mit Veolia unterbreitet hat, hat ein Pamphlet an den Rat des Tschechischen Fernsehens und an den Rundfunkrat gesendet. Er vergaß zu erwähnen, dass die von ihm beschriebene rechtswidrige Anschuldigung von der Staatsanwaltschaft in nur 19 Tagen aufgehoben wurde.
  • 9. Jahr 2017. Ein endgültiges Urteil im Fall Vak Zlín wird erlassen. Dies beweist, dass ich jahrelang Wahrheit über die Betrüge im Wasserwerk berichte.
  • 10. 10. 2017. Von VEOLIE und MOVO (Mährische Wasserweke) werde ich wegen der angeblichen Verletzung des "guten" Namens angeklagt. Beide Unternehmen werden von Herrn Bernard geleitet, deren Person, die bei der unrechtmäßigen Überweisung der Gewinne aus dem Wasserverkauf von Vak Zlín in die Veolia assistiert hat, was von den Gerichten bestätigt wurde.

Ich übergab den Ministerien eine Analyse über Wasserwerke, anschließend haben Gangster mein Auto und Garage in Brand gesetzt

Im Dezember 2002 habe dem Ministerium für Landwirtschaft, Finanzministerium und Innenministerium eigene Analyse vorgelegt, die beweist, dass Konzerne durch ihre "Verbündete" widerrechtlich Anteile in städtischen Wasserwerken aufkaufen.

Als dies diese "Verbündete" von jemandem aus den Ministerien erfahren haben, organisierten sie einen Angriff, weil sie nicht wollten, dass Politiker WAHRHEIT erfahren. Im Januar 2003 setzten sie vor meinem Haus das Auto und Garage ins Brand.

Ich übergab der Kommission eine Analyse darüber, wie Konzerne die Statuten der Wasserwerke umgehen und heimlich Kontrolle übernehmen

2003 habe ich dokumentiert, wie die "Verbündeten" aus Reihen der Politiker mit Abgeordneten manipulieren, um das Wassermonopol in die Hände der Konzerne zu bekommen

Jemand hat zwei Typen bezahlt, die mich vor meinem Haus geschlagen haben. Ich musste mit Gehirnerschütterung, gebrochenem Arm und ... hospitalisiert werden

Anschließend wurde mir gedroht, dass, wenn ich mich aus der Kommission nicht zurückziehe, wird demnächst meine Familie angegriffen. Deshalb bin ich aus der Kommission zurückgetreten. Ich habe jedoch zuvor nachgewiesen, dass Ministerium für Landwirtschaft nicht die Interessen des Staates, sondern die der Konzerne schützt.

Das Komplot der "Konzern-Anwälte" 2005 in Form einer krummen Anklage endete in nur19 Tagen mit einem Fiasko. Inzwischen gab es eine Medienkampagne, deren Ziel war es, meine Person zu diskreditieren

Nur ein Dummkopf hätte "geglaubt", dass Veolie zwei Jahre warten würde, bevor sie der Polizei meldet, dass ich der Kommission eine Bestechung zugunsten der Konzerne angeboten habe

Der Staatsanwalt hat diese absurde und unrechtmäßige die Anschuldigung abgewiesen und deutete auf ein seltsames "Engagement" der Polizei hin.

Dasselbe passierte auch beim zweiten Versuch mich zu diskreditieren. Die Herren haben sogar ein Video gedreht, in dem unbekannte Personen und ein Anwalt über mich sprechen. Für die Polizei war es nicht schwer herauszufinden, von wem das Geld fließt.

2003 wurde ich von Penta (Finanzgruppe) zu einem Gespräch eingeladen. Die Geschäftsführung von Penta behauptete, sie könne ein Konkurrent für die tschechischen Wasser-Konzerne sein. Weitere Angebote sich zu treffen lehnte ich jedoch ab.

. Es folgte ein körperlicher Angriff auf meine Person. Die Polizei konnte nicht ermitteln, wer dahinter steckte, aber offensichtlich war er mit Wasser verbunden, denn anschließend drohte mir jemand, wenn ich mich aus der Kommission nicht zurückziehe, meine Familie anzugreifen. Aus diesem Grund bin ich aus der Kommission zurückgetreten.

Dann sagte mir mein Anwalt, er wird mich nicht vertreten, weil es PENTA nicht wollte, für die er arbeitet. Im Jahr 2010 enthüllte der Gorilla-Fall die Verbindungen zwischen PENTA und Veolie. Was dies für Stadtwasserwerke bedeutet, beschreibt T. Nicholson im Buch "Gorilla".

Das Buch von T. Nichols - Gorilla erklärt einiges

  • icon
    GORILA: https://cs.wikipedia.org/wiki/Kauza_Gorila

    Der Gorilla-Fall ist ein slowakischer politischer Skandal mit dem Decknamen Gorilla.
    Das Dokument beschreibt detailliert die angeblichen Gespräche zwischen dem Mitinhaber von Penta Investments, Jaroslav Haščák, und den führenden Politikern in den Jahren 2005 und 2006. Die SIS-Datei enthält Details über Provisionen und Bestechungsgeldern.
    In der Akte befinden sich Aussagen zur Finanzierung der politischen Parteien Smer-SD, SDKÚ, KDH, SMK.

Aufgrund meinen Beweisen kam der Richter zu diesen Schlussfolgerungen

VERFASSUNGSGERICHT DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK - BEFUND

Das Verfassungsgericht bestätigt rechtswidrige Handlung der Richter des Obersten Gerichts und bestätigt das Komplot der Politiker im Wasserwerk Zlín  13:42

Veolie klagt mich und einige andere Leute, Bürgermeister, Journalisten und der Staatsanwälte an

So etwas müssten wir in der Tschechischen Republik nicht erleben, wenn sich die Konzerne aus unseren Wasserwerken zurückziehen 🙂

Deshalb habe ich den STIFTUNGSFOND WAHRHEIT ÜBER WASSER gegründet, dessen Ziel ist es, die Wasserverwaltung wieder in die Hände der Städte / des Staates zurückzugeben. Wasser muss als öffentliches Dienst betrachtet werden und nicht als Gewinnquelle

StiftungsfondWAHRHEIT ÜBER WASSER

IST ES SINNVOLL WASSER ZU VERTEIDIGEN? UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Stellungnahme zur Wasserabwehr

  • MUDr. Michal Chromec MUDr. Michal Chromec Vorstandsvorsitzender Vak Přerov, a.s. (Wasserwerke und Kanalisationen Prerov AG) und Mitglied des Stadtrates von Přerov

    Mit Herrn Novotny können wir uns aufgrund der Zusammenarbeit im Bereich der Wasserversorgung. Ich glaube, seit mehr als zwölf Jahre. Wie habe ich diesen Mann kennengelernt?

    Als ich zusammen mit anderen Leuten angefangen habe das zu verhindern, dass mit unseren Wasserwerken nicht dasselbe passiert, was mit anderen passierte. Ich habe verzweifelt Argumente gesucht. Einige Zahlen konnte ich selber berechnen, aber es wäre besser, wenn die Zahlen ein Dipl. Ingenieur liefert, nicht ein Arzt. So habe ich einen Ingenieur gesucht und gefunden. Ohne ihn zu fordern, bekam ich einen Text, der genau meinen Bedürfnissen und Berechnungen entsprach. Er war vom Ingenieur Novotny.

  • Mgr. Eva Štauderová Mgr. Eva Štauderová Ehemalige Stellvertreterin des Bürgermeisters und Stadträtin der Statutarstadt Zlín
    Ich kann sagen, dass Herr Ing. Radek Novotný der einzige Mensch in der Tschechischen Republik ist, der sich mit der Wasserproblematik komplex, gründlich und vor allem ehrlich beschäftigt. Außerdem hat er eine aussergewöhnliche Ausdauer, wofür er meine Bewunderung verdient. Die von ihm gelieferten Informationen sind zuverlässig und garantiert, da sie immer auf Fakten beruhen. Diese Informationen werden dann veröffentlicht. Ohne seine Arbeit wären die Informationen geheim geblieben, und die Konzerne würden weiterhin unbegrenzt Gewinne aus dem Wasserverkauf kassieren, die bei der Erneuerung der Infrastruktur fehlen. Darüber hinaus kann ich sicherlich sagen, dass Herr Novotný sich nicht nur wegen der wirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Parametern für die Wasserversorgung einsetzt. Er weiß das Wasser zu schätzen, weil Wasser Leben bedeutet.
  • Mgr. Eva Mucková Mgr. Eva Mucková Bürgermeisterin von der Stadt Meziměstí (Halbstadt), Aktionär der Gesellschaft von Wassewerken und Kanalisationen Náchod, AG besitzt

    Dank der von Herrn Novotny erhaltenen Informationen ist es uns in Meziměstí, als der ersten Stadt des Bezirks Nachod, gelungen, den Eintritt des "strategischen Partners" Veolie in VaK Náchod im Jahr 2005 zu hindern - die Abstimmung war eindeutig. Alle Stadträte haben gegen den Einstieg des "strategischen Partners" gestimmt.

    Von Herrn Ing. Novotný habe ich sehr wertvolle und objektive Informationen über die Unternehmen erhalten, wo schon Veolia als "strategischer Partner" eingestiegen war. Wir haben in anderen Städten und Gemeinden Aktivitäten initiiert, wo wir die Informationen von Herrn Ing. Novotny verbreitet haben. Der Einstieg wurde auch in anderen Städten nicht genehmigt und dem Konzern Veolia blieben die Tür im Bezirk Nachod zu. Mein Engagement in der Wasserproblematik sehe ich heute als eine der wichtigsten Entscheidungen, die ich in meiner 12-jährigen Ausübung des Amtes getroffen habe. Ich hoffe, dass unsere Zusammenarbeit auch in der Zukunft besteht.

  • Svatopluk Kvaizar Svatopluk Kvaizar Ehemaliger Vize-Vorsitzender von VaK (Wasserwerke und Kanalisationen) Mladá Boleslav und Bürgermeister der Statutarstadt Mladá Boleslav

    Sehr geehrter Herr Novotny!

    Ich muss mich bei Ihnen nicht nur für die Videoaufnahme, sondern auch für Ihre aktive Einstellung in der Wasserproblematik bedanken. Genau dieselbe Situation wie in VaK Prerov entstand im Jahr 2002 der Stadt Mladá Boleslav.Gott sei Dank waren wir im Stadtrat vernünftig und den Vorschlag der Partei ODS (Demokratische Bürgerpartei) "Stimmrechte" von VaK Mlada Boleslav zu verkaufen bei einer Abstimmung nur mit der Differenz von zwei Stimmen abgelehnt. Heute gehören die Wassergebühren nicht zu den niedrigsten, aber dank der EU-Finanzmitteln im Wert von 750 Mio. CZK, für welche die Infrastruktur aufgebaut wurde, verfügen wir heute über eine stabile und hochgeschätzte Gesellschaft, die auch in der Zukunft rationale Entscheidungen in Bezug auf Verwaltung des "kommunalen Brunnens" trifft.  Danke nochmal.

  • MVDr. Stanislav Mišák MVDr. Stanislav Mišák ehemaliger Bürgermeister der Stadt Otrokovice und Landrat der Region Zlín

    Ich schätze Herrn Novotny sehr für alles, was er getan hat, um den Bürgern im Zusammenhang mit den Ereignissen in der Wasserwirtschaft den Schaden zu enthülen. Má můj obdiv i podporu. Er hat meine Bewunderung und auch Unterstützung. Jeder versteht, dass eine Genehmigung Wasser aus eigenem Brunnen zu verkaufen an einen Fremden zu verschenken und gleichzeitig die Infrastruktur aus eigener Tasche zu finanzieren, unsinnig ist, und unsere eigene Familie beraubt. Warum können es die Leute in diesem Land nicht verstehen und lassen die Betrüge in der Wasserwirtschaft zu? Einfach ausgedrückt: "Es geht darum, Gewinne zu privatisieren und Kosten zu verstaatlichen."

  • Marián Jurečka Marián Jurečka Ehmaliger Landwirtschaftsminister

    Danke, dass Sie mich betreffend die Wasserproblematik durch Ihr Schreiben vom 10. Juli 2018 angesprochen haben. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Sie sich mit der Problematik langfristig beschäftigen.  ... VODA a KOHO VOLIT? Mehr auf Wasserproblematik und die Frage, welche politische Partei soll gewählt werden?

  • Ing. Hana Orgoníková Ing. Hana Orgoníková Ehemalige Abgeordnete und Stadträtin der Statutarstadt Hradec Králové (Königgrätz)

    Sie sind die erste Person, die einfach und umfassend beschreibt, was bei der Privatisierung kommunaler Wasserwerke vor sich geht. Ihre Definition des sogenannten Betriebmodells, "Privatisierung von Gewinnen und Verstaatlichung von Kosten", werden in Zukunft die Leute genau so wiederholen wie Sätze "Die Erde ist rund" und "Und sie dreht sich doch!"

     

Stiftungsfonds

Der Stiftungsfonds ist eine Bürgerinitiative, und alles, was er leistet, wird aus eigenen Mitteln und aus Beiträgen von Personen finanziert, die die gleichen Ansichten über Wasser und dessen Bewirtschaftung haben.

Durch Überweisung auf ein transparentes Konto bei ČSOB:

966665/0300

IBAN: CZ7703000000000000966665

SWIFT/BIC: CEKO CZ PP

Kód banky: 0300

oder

 

Jede Menge hilft🍀, und das Meer besteht aus Tröpfchen. Danke